Da: Farin Urlaub „Indien und Bhutan“

Nach langer Wartezeit ist er endlich erschienen: Der erste Bildband aus Farin Urlaubs Reihe „Unterwegs“, Indien und Bhutan. Ich hätte schwören können, dass ich unter den ersten hundert Käufern war, so zeitnah habe ich meine Bestellung getätigt, aber ich bin nur bei der 364 angekommen. Jedoch ist das kein Grund zu verzagen, bei der Ärzte-Biographie „Ein überdimensionales Meerschwein frisst die Welt auf“ bin ich immerhin knapp über der 1000. Mein erster Eindruck – und mehr kann ich im Moment nicht bieten, a) weil ich keine Zeit habe und b) weil das Werk um einiges zu umfangreich ist – besagt, dass das Buch enorm wertig ist und von daher im wahrsten Sinne des Wortes preiswert. Die Fotos sind sagenhaft schön und die Anekdoten im bewehrten FU-Schreibstil geschrieben, öffnen dem Leser das Fremde auf eine fast kumpelhafte Art. Sehr gut!

Ein bisschen traurig am Rande: Es musste natürlich gestern per UPS-Mann kommen, wenn ich EINMAL im Leben länger arbeite, als der Laden bei uns im Haus – und denen gibt er es dann…